Sie sind hier: Aktuelles » 

Erste Rotkreuzdosen für "Essen auf Räder" Kunden

Chefsache 01-2019

Im Rahmen einer sogenannten Hospitation wurde der Mahlzeitendienst des DRK Kreisverbandes Eisenach einen Tag lang von Mathias Baumbach / Vorstand – Leiter Sozialarbeit begleitet. Immer eine gute Gelegenheit, die Abläufe realitätsnah zu beobachten und mit den Mitarbeitern und den Kunden in Gespräch zu kommen. „Unsere Kunden sind mit dem Geschmack und der Auswahl des Essens sehr zufrieden. Gelobt werden vor allen Dingen die Freundlichkeit und die Hilfsbereitschaft der Fahrerinnen und Fahrer. Neben dem Lob habe ich mir aber auch ein paar Wünsche notiert.“ sagt Mathias Baumbach. Gleichzeitig erhielten die Kunden die „Rotkreuzdose“. Eine Notfalldose, welche mit den wichtigsten persönlichen Informationen für den Notfall ausgestattet wird und dann im Kühlschrank der Wohnung aufbewahrt wird. Im Ernstfall kennen Retter und Notärzte den bundesweit einheitlichen Aufbewahrungsort, haben dadurch schnellen Zugriff und sparen dadurch wertvolle Zeit. Frau Gisela Scherwinski, Kundin beim Mahlzeitendienst, findet das eine gute Idee und möchte die Dose bereithalten.

17. Januar 2019 17:05 Uhr. Alter: 270 Tage